Auszeichnung der Sporttalente 2018

eingestellt von Jens Uhle am 20. März 2019

Auszeichnung der Sporttalente 2018

 

Mit einer stimmungsvollen Gala wurden am 15. März die „Sporttalente des Jahres 2018“ im Erzgebirgskreis geehrt. Rund 220 Gäste erlebten in der Stadthalle Marienberg, wie Sportkeglerin Frances Frölich aus Bernsbach, Mountainbiker Simon Degenkolb vom Team Auto Riedel Schwarzenberg sowie dessen Juniormannschaft als Champions auf die Bühne gerufen wurden.

Die Talente-Gala wurde von Auftritten des Voice-of-Germany-Gewinners Samuel Rösch, Fußball- & Breakdance- und Rollschuhakrobaten sowie Sonderehrungen umrahmt.

Die von Freie Presse, Erzgebirgssparkasse, Landratsamt und Kreissportbund organisierte und von der Erzgebirgssparkasse finanzierte Veranstaltung für die Nachwuchssportler erhielt von den Gästen viel Lob.

An der Umfrage der Sporttalente des Kreises aus den Kategorien Mannschaften, Mädchen und Jungen nahmen 4484 Fans teil und stimmten im Online-Voting ab. Das deutlichste Ergebnis gab es bei den Jungen. Den 1. Platz und 2. Platz trennten 10.713 Punkte, ähnlich deutlich verlief die Abstimmung für die Mannschaften. Sehr knapp verlief die Abstimmung bei den Mädchen. Nur 149 Stimmen trennten die beiden Favoritinnen. Insgesamt wurden 80.712 Kreuzchen ausgezählt, bevor das Ergebnis schließlich feststand.

Für besonderes aktives Wirken als Trainer im Kinder- und Jugendbereich des Skisportvereins Geyer hat Marcel Klaus den Sonderpreis des Landrates erhalten.

Heike Smolinski, Vorstandsmitglied der Erzgebirgssparkasse (r), zeichnete im Namen der Sparkassen-Finanzgruppe und dem Deutschen Olympischen Sportbund gemeinsam mit Ute Ebell (l), Schulleiterin der Außenstelle der Eliteschule des Sports Oberwiesenthal, die 19-jährige Skilangläuferin Anna-Marie Dietze (m) aus Seiffen als Eliteschülerin des Sports 2018 aus. Zu ihren größten Erfolgen zählen ein Juniorenweltmeistertitel mit der Staffel in der Schweiz und 3 Podestplätze im Continental-Cup der vergangenen Wintersaison.

Als Olympia-Partner Deutschland ist die Sparkassen-Finanzgruppe zugleich bundesweit größter nichtstaalicher Sportförderer.

Allein die Erzgebirgssparkasse hat im Jahr 2018 rund 673.000 Euro für die Sportförderung bereitgestellt. Das sind 61% des Gesamtengagements der Erzgebirgssparkasse, welches in Form von Spenden, Sponsoring, Zuwendungen aus dem Zweckertrag der PS-Lotterie und Mitteln ihrer 6 Stiftungen über 1 Million Euro beträgt.