Häufung von betrügerischen Anrufen

eingestellt von Jens Uhle am 6. Mai 2020

Häufung von betrügerischen Anrufen

 

Aktuell verzeichnet das S-CERT* bundesweit eine Häufung von betrügerischen Anrufen bei Kunden. Die Anrufer geben sich dabei als Mitarbeiter der Sparkasse oder eines Sicherheits-Teams aus. Um Sie zu täuschen fälschen die Anrufer dabei ihre Rufnummer, sodass es für Sie so aussieht als ob es sich wirklich um einen Anruf von Ihrer Sparkasse handelt. Zudem kennen die Anrufer häufig ihre aktuellen Kontostände und Umsätze.

Während des Telefonats werden Sie aufgefordert, eine oder mehrere TANs zu nennen, die Sie in Abhängigkeit von dem genutzten TAN-Verfahren per SMS oder pushTAN-App zugeschickt bekommen oder die Sie beim chipTAN-Verfahren mit Hilfe Ihres TAN-Generators erzeugen sollen. Als Vorwände werden dabei u. a. der Rückruf vermeintlich erfolgter betrügerischer Überweisungen oder die Bestätigung eines neuen Sicherheitssystems in Zeiten der Corona-Pandemie genannt.

Die Erzgebirgssparkasse weist ausdrücklich darauf hin, dass derartige Anrufe durch die Erzgebirgssparkasse nicht erfolgen und warnt vor leichtfertiger Preisgabe von persönlichen und bankspezifischen Daten.

Bitte nennen Sie am Telefon niemals eine TAN; Sparkassen-Mitarbeiter werden Sie niemals am Telefon danach fragen. Andernfalls können Betrüger diese TAN zur Durchführung von betrügerischen Online-Banking-Überweisungen in Ihrem Namen nutzen.

Sofern Sie einen solchen Anruf erhalten haben, melden Sie sich bitte bzgl. der Sperrung Ihres Online-Banking-Zugangs umgehend bei Ihrer Sparkasse. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie dem Anrufer eine TAN genannt haben.

Online-Banking-Hotline: 03733 139-3333.

 

*CERT ist eine englische Abkürzung und bedeutet „Computer Emergency Response Team“ zu Deutsch „Computer-Notfallteam“. Das S-CERT, ist das Computer-Notfallteam der Sparkassen-Finanzgruppe. An das S-CERT sind neben Sparkassen, Landesbanken und Versicherern auch IT-Dienstleister der Gruppe angeschlossen.

Foto: Jochen Zick, action press